eSport

SPOBIS-Highlights: Trend zum eSport – Wie die Virtual Bundesliga zur Wettbewerbsmarke wird

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und das eSport-Unternehmen ESL haben im vergangenen Jahr eine strategische Partnerschaft zur Weiterentwicklung der Virtual Bundesliga geschlossen. Ralf Reichert (ESL Gaming), Andreas Heyden (DFL) und Alexander Wehrle (1. FC Köln) diskutierten beim diesjährigen SPOBIS in Düsseldorf, wie aus „FIFA“ eine Top-Zuschauersportart werden kann und wie sich die VBL als dritte Wettbewerbsmarke hinter Bundesliga und 2. Bundesliga etablieren soll. Die Highlights im Überblick.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt registrieren und bis zu zwei Artikel pro Monat kostenlos lesen.


Registrieren Login