Kaufmann

1. FC Köln trennt sich von Medien- und Kommunikationschef

Der 1. FC Köln hat überraschend die Trennung von Tobias Kaufmann, Leiter Medien und Kommunikation, verkündet. Der 44-Jährige hatte diese Position mehr als sieben Jahre inne.

Tobias Kaufmann ist nicht mehr länger Leiter der Abteilung Medien und Kommunikation des 1. FC Köln. Diese Entscheidung erklärte FC-Präsident Werner Wolf (64) am gestrigen Donnerstag gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Ich kann bestätigen, was im Geißbockheim bereits über die Flure geistert: Tobias Kaufmann, unser Mediendirektor, wird uns verlassen.“ Kaufmann werde sich „neuen Herausforderungen widmen“ so Wolf weiter. Die Medien- und Kommunikationsabteilung des 1. FC Köln gewann unter der Führung von Kaufmann gleich mehrere Awards, unter anderem den „Deutschen Preis für Online-Kommunikation“. Wer dem 44-Jährigen nachfolgt, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.  

Kaufmann war im Sommer 2013 vom „Kölner Stadt-Anzeiger“ zum 1. FC Köln gewechselt. Bei der zur Du Mont Mediengruppe gehörenden Tageszeitung war er zuletzt als Chef vom Dienst tätig gewesen. Zuvor arbeitete Kaufmann unter anderem für die Jüdische Allgemeine sowie den RBB Brandenburg.

Foto: imago images / Eibner

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN